Stiftung Rotkreuz Museum

Seit 2014 hat das Rotkreuzmuseum die Rechtsform einer Stiftung: die „Stiftung Rotkreuz-Museum im Land Brandenburg“ ist als Nr. 213 in das Stiftungsverzeichnis des Landes Brandenburg eingetragen. Stifter ist der DRK-Kreisverband Fläming-Spreewald; erster Zustifter wurde der DRK-Landesverband Brandenburg. Ziel der Sammlung ist es, Geschichte und Tätigkeit des Roten Kreuzes von seinen Anfängen bis heute und in seiner weltumspannenden Aktivität zu dokumentieren. Dazu trägt sie Dokumente, Bücher, Ausrüstungsgegenstände, Auszeichnungen, Unterrichtsmaterial, kurz: alles, was einen Bezug zum Roten Kreuz hat, zusammen. Ein Sammelschwerpunkt liegt auf der Geschichte des Roten Kreuzes in Brandenburg und im ehemaligen Preußen.  Wir unterstützten die rotkreuzgeschichtliche Sammlung mit einem Betrag in Höhe von 580,00 Euro.